Vorlesung Tax Risk Management

Seite 51 Task Risk Management
Seite 51 Task Risk Management

VORLESUNG

TAX RISK MANAGEMENT

Veranstaltungsart: Pflichtveranstaltung

Lerninhalte

  • Notwendige Anpassungshandlungen seitens der Unternehmen infolge des dynamischen Änderungsprozesses des nationalen und internationalen Steuerrechts
  • Berücksichtigung wirtschaftlicher Risiken in der steuerlichen Gewinnermittlung
  • Implementierung eines steuerlichen Risikomanagements sowie Risikomanagementsystems
  • Aspekte der Steuerrisiken und Relevanz des Tax Risk Managements aufgrund erhöhter Anforderungen an eine transparente und zeitnahe Dokumentation von Rechnungslegungsdaten
  • Relevante Anforderungen der Finanzverwaltungen bzw. der OECD (z. B. durch Transfer Pricing, zeitnahe Betriebsprüfung oder E-Bilanz) sowie inter-/nationale Vorgaben
  • Globales steuerliches Risikomanagement sowohl für die akkurate Rechtsbefolgung (dem sog. Compliance Management) als auch für die Steuerplanung mit seinen Auswirkungen auf andere, dem Steuerrecht verwandte, Gebiete (z. B. Tax Accounting)
  • Risikomanagement als Managementprozess inner- halb der Steuerabteilung zur Berücksichtigung des Wissens der operativen Einheiten in der steuerlichen Beurteilung und Berichterstattung

Lernziele

Nach Abschluss dieser Lehrveranstaltung haben Sie folgende Kenntnisse und Fähigkeiten erworben:

→ Sie können den Begriff des Tax Risk Managements
     von Tax Compliance und Tax Accounting
     abgrenzen.

→ Sie sind in der Lage, steuerliche Risiken zu
     ermitteln, zu erfassen und zu bewerten. Dabei
     setzen Sie gängige Risikoindikatoren ein und
     analysieren die in der Praxis bekannten Risiko-
     kennzahlen.

→ Sie können strategische, prozessuale und organi-
     sationale Einflussfaktoren des Tax Risk Manage-
     ments aufzeigen.

→ Aus den gewonnenen Erkenntnissen können Sie
     Gestaltungsempfehlungen für die Organisation
     und Strategie der Steuerabteilung geben.

VORLESUNG

TAX RISK MANAGEMENT

Veranstaltungsart: Pflichtveranstaltung

Lerninhalte

  • Notwendige Anpassungshandlungen seitens der Unternehmen infolge des dynamischen Änderungsprozesses des nationalen und internationalen Steuerrechts
  • Berücksichtigung wirtschaftlicher Risiken in der steuerlichen Gewinnermittlung
  • Implementierung eines steuerlichen Risikomanagements sowie Risikomanagementsystems
  • Aspekte der Steuerrisiken und Relevanz des Tax Risk Managements aufgrund erhöhter Anforderungen an eine transparente und zeitnahe Dokumentation von Rechnungslegungsdaten
  • Relevante Anforderungen der Finanzverwaltungen bzw. der OECD (z. B. durch Transfer Pricing, zeitnahe Betriebsprüfung oder E-Bilanz) sowie inter-/nationale Vorgaben
  • Globales steuerliches Risikomanagement sowohl für die akkurate Rechtsbefolgung (dem sog. Compliance Management) als auch für die Steuerplanung mit seinen Auswirkungen auf andere, dem Steuerrecht verwandte, Gebiete (z. B. Tax Accounting)
  • Risikomanagement als Managementprozess inner- halb der Steuerabteilung zur Berücksichtigung des Wissens der operativen Einheiten in der steuerlichen Beurteilung und Berichterstattung

Lernziele

Nach Abschluss dieser Lehrveranstaltung haben Sie folgende Kenntnisse und Fähigkeiten erworben:

  • Sie können den Begriff des Tax Risk Managements von Tax Compliance und Tax Accounting abgrenzen.
  • Sie sind in der Lage, steuerliche Risiken zu ermitteln, zu erfassen und zu bewerten. Dabei setzen Sie gängige Risikoindikatoren ein und analysieren die in der Praxis bekannten Risikokennzahlen.
  • Sie können strategische, prozessuale und organisationale Einflussfaktoren des Tax Risk Managements aufzeigen.
  • Aus den gewonnenen Erkenntnissen können Sie Gestaltungsempfehlungen für die Organisation und Strategie der Steuerabteilung geben.