Vorlesung Tax Risk Management

Vorlesung | Pflichtveranstaltung

Tax Risk Management

Lerninhalte
  • Notwendige Anpassungshandlungen seitens der Unternehmen infolge des dynamischen Änderungsprozesses des nationalen und internationalen Steuerrechts
  • Berücksichtigung wirtschaftlicher Risiken in der steuerlichen Gewinnermittlung
  • Implementierung eines steuerlichen Risikomanagements sowie Risikomanagementsystems
  • Aspekte der Steuerrisiken und Relevanz des Tax Risk Managements aufgrund erhöhter Anforderungen an eine transparente und zeitnahe Dokumentation von Rechnungslegungsdaten
  • Relevante Anforderungen der Finanzverwaltungen bzw. der OECD (z. B. durch Transfer Pricing, zeitnahe Betriebsprüfung oder E-Bilanz) sowie inter-/nationale Vorgaben
  • Globales steuerliches Risikomanagement sowohl für die akkurate Rechtsbefolgung (dem sog. Compliance Management) als auch für die Steuerplanung mit seinen Auswirkungen auf andere, dem Steuerrecht verwandte, Gebiete (z. B. Tax Accounting)
  • Risikomanagement als Managementprozess innerhalb der Steuerabteilung zur Berücksichtigung des Wissens der operativen Einheiten in der steuerlichen Beurteilung und Berichterstattung
Lernziele

Nach Abschluss dieser Lehrveranstaltung haben Sie folgende Kenntnisse und Fähigkeiten erworben:

  • Sie können den Begriff des Tax Risk Managements von Tax Compliance und Tax Accounting abgrenzen.
  • Sie sind in der Lage, steuerliche Risiken zu ermitteln, zu erfassen und zu bewerten. Dabei setzen Sie gängige Risikoindikatoren ein und analysieren die in der Praxis bekannten Risikokennzahlen.
  • Sie können strategische, prozessuale und organisationale Einflussfaktoren des Tax Risk Managements aufzeigen.
  • Aus den gewonnenen Erkenntnissen können Sie Gestaltungsempfehlungen für die Organisation und Strategie der Steuerabteilung geben.