Teilnehmerstimmen

TEILNEHMERSTIMMEN

INTERVIEW

Carolin Ebnet
Carolin Ebnet

CAROLIN EBNET, StB
Dr. Kleeberg & Partner GmbH

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Steuerberaterprüfung!
Ebnet: Vielen Dank. Ich bin froh, dass ich diese wichtige Hürde gleich im ersten Anlauf geschafft habe.

Hat das Studium dabei geholfen?
Ebnet: Sehr sogar! Der Studieninhalt ist mit Sicherheit ein wesentlicher Faktor, dass die Durchfallquote bei den Taxmaster-Studenten sehr gering ist. Außerdem haben wir alle das gleiche Ziel. Das motiviert zusätzlich.

Wie läuft die Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung im Taxmaster ab?
Ebnet: Ein gutes Jahr vor dem Prüfungstermin enden die Veranstaltungen des Masterstudiums, so dass man sich voll und ganz auf den Vorbereitungskurs konzentrieren kann. Dabei fand ich es toll, dass man an keinen bestimmten Anbieter gebunden ist. So konnte ich den für mich am besten passenden Kurs wählen.

Dr. Rebecca Wald, StB
Dr. Rebecca Wald, StB

Dr. REBECCA WALD, StB
Freiburg School of Business and Law GmbH

Warum hast du dich für den Taxmaster an der Universität Freiburg entschieden?
Wald: Nach meinem Studium zur Diplom-Finanzwirtin und als Betriebsprüferin bei der Finanzverwaltung wollte ich gerne noch ein Studium mit BWL-Schwerpunkt an einer renommierten Universität machen, weil betriebswirtschaftliche Aspekte im Erststudium zu kurz kamen. Die Kombination aus berufsbegleitendem Master mit Steuerschwerpunkt und dem Steuerberatertitel hat mich überzeugt. Im Vergleich hat mir das Renommee von Herrn Professor Kessler, die Möglichkeit zur anschließenden Promotion und die Qualität der namhaften Dozenten in Freiburg am besten gefallen. In Vollzeit konnte ich das Studium problemlos mit meiner Tätigkeit verbinden und neben weiterer Praxiserfahrung meine Qualifikationen ausbauen.

Wie hat sich dein weiterer Lebensweg nach dem Taxmaster entwickelt?
Wald: Direkt im Anschluss an das schriftliche Steuerberaterexamen wechselte ich aus der Finanzverwaltung als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an den Lehrstuhl von Herrn Professor Kessler. Weil ich das Masterstudium sehr flexibel bereits vor dem schriftlichen Examen abgeschlossen hatte, war der nahtlose Wechsel sofort möglich. Als Assistentin konnte ich die Praxiserfahrung als Betriebsprüferin nun mit theoretischer Forschung im Bereich der BWL-Steuerlehre verbinden und zugleich als Steuerberaterin tätig sein. Jetzt nach Abschluss meiner Promotion werde ich in eine namhafte Steuerkanzlei wechseln. Es hat sich im Bewerbungsverfahren gezeigt, dass das Masterstudium sowie die Promotion bei Herrn Professor Kessler einen sehr guten Ruf genießen.

Was hat dir besonders am Freiburger Taxmaster gefallen?
Wald: Als Diplom-Finanzwirtin und Betriebsprüferin der Finanzverwaltung hatte ich schon ein vergleichsweise umfangreiches Vorwissen. Daher konnte ich mich voll und ganz auf die betriebswirtschaftlichen Themen der Vorlesungen konzentrieren und diesbzgl. mein Wissen ausbauen. Da ich die Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen auf ein paar Wochen Präsenzkurs begrenzt habe, konnte ich ganz individuell und flexibel den Master schon nach fünf Semestern abschließen. Die persönliche Betreuung und individuelle Beratung vom Studiengangsmanagement war einfach Gold wert! So konnte ich das perfekte Modell für mich finden. Die Blockveranstaltungen haben mir auch das berufsbegleitende Studium ohne zu viele Fehlzeiten ermöglicht, sodass ich alles gut mit Urlaub und Überstunden abdecken konnte. Da ich für den Taxmaster immer extra nach Freiburg gereist bin, hat mir die freie Auswahl des Kursanbieters für das Steuerberaterexamen ebenfalls sehr gefallen. Daher konnte ich einen heimatnahen Anbieter und den passenden Vorbereitungskurs wählen. In den gut 2,5 Jahren konnte ich zahlreiche hervorragende Dozenten und Studierende kennenlernen und ganz nebenbei ein tolles Netzwerk aufbauen.